243 Kommentare

  1. Danke für die Kritik, leider hast du dich mit den Namen der Künstler und der Songs ziemlich vertan. Beim nächsten Mal bitte sorgfältiger arbeiten.

  2. Es war eine tolle Stimmung und ich habe auch ein sehr schönes Foto bekommen von Amorphis dafür bedanke ich mich recht herzlich die Fans haben alle zusammen mitgemacht und die 2 anderen Bands waren auch super ich bedanke mich im Namen für alle metal Fans den schönen Abend metal für immer

  3. Eine schöne Zusammenfassung. Danke.
    Warum Forndom die Anreise nach der Verspätung nicht fortsetzten, ist nachwievor ein Rätsel und sehr bedauerlich!

  4. Eine schöne Zusammenfassung. Danke.
    Warum Forndom die Anreise nach der Verspätung nicht fortsetzen, ist nachwievor ein Rätsel und sehr bedauerlich!

  5. Ja, leider waren es zu wenig Zuschauer trotz der hervorragenden Bands im Vorprogramm. Leider sollte man Fehler seitens Majesty nicht von der Hand weisen.

  6. Ein sehr objektiver Bericht. Gut und ohne Schnörkel geschrieben wo es, in meinen Augen, nichts hinzuzufügen gibt. Vielen Dank!
    Gruß Roland

  7. Nach fast 25jähriger Abstinenz habe ich vor einiger Zeit den Metal für mich als Fan wieder- und Majesty neu entdeckt. Und beides mit Wucht! Glücklicherweise war das noch vor dem Konzert in Würzburg, für das ich kurzfristig durch halb Deutschland gefahren war. Was soll ich sagen? Ich war zwar auch sehr überrascht ob des eher überschaubaren Publikums und für mein Gefühl hätte der Mainact uhrzeitmäßig auch etwas früher starten können, aber was soll‘s? Es war eine Offenbarung, einfach der Hammer! Ich hoffe, sie kommen irgendwann wieder zurück – back to attack!

  8. Hallo! Vielen Dank für eure zahlreichen Kommentare! Es freut mich, dass auch andere Meinungen und Erfahrungen sich hier versammelt haben und zum Gedankenaustausch bereit sind.
    Einige kleine Anmerkungen zu den Meinungen. Ich betone nochmal das ich NIEMANDEN ausschließen möchte und selbstverständlich jeder mal seine Chance haben sollte vorne zu stehen. Ich gebe aber auch gerne zu, dass ich persönlich mit der „Stahlblasenfraktion“ am meisten Schnittmenge habe und mit dieser am meisten mitfühlen kann, obwohl ich auch schon VIP-Karten benutzt habe (Epica und Grailknights)Das Aufpreissystem ist halt nicht mehr aufzuhalten und damit müssen wir halt leben. Wie ich oben schon erwähnt habe, muss dieses halt nur fair umgesetzt werden (Vernünftige Preise, Möglichkeiten für VIP-Verweiger geben, keine komplette Übertreibung/Sell-Out usw.) Was die Drängler angeht, würde ich sagen, das ist halt eine negative Erscheinung, die sogar beide Fraktionen betrifft, und absolut unfair ist. Sollte es noch Gesprächsbedarf geben, könnt ihr mir auch gerne schreiben!
    Email: josef@dark-art.com

  9. Es ist wie immer ein für und wieder. Es gibt Punkte die dafür sprechen sich solche “Privilegien” zu kaufen. Und es ist wiederum ein riesen Erfolg wenn man es in die erste Reihe geschafft hat, weil man angestanden ist. Besonders für mich, die wirklich nicht gut rennen kann. Aber dann wird z.B eine zweite Schleuse aufgebaut und da stellen sich die Leute an, die später kamen, dann geht die noch zuerst auf und dein Front of Stage Platz ist dahin. Ärgerlich aber nunmal im Rahmen des möglichen. Im Endeffekt bleibt zu sagen: Angebot und Nachfrage regeln das ganze, Hauptsache man verliert den Spaß an Konzerten nicht, den ob VIP oder nicht, die Branche ist auf jeden einzelnen Besucher angewiesen.

  10. Stinkt nach Gatekeeping (“nur wer stundenlang in der kälte ausharren kann sollte einen platz in den vordersten rängen bekommen”).
    Ich kanns nicht. Also, stundenlang in der kälte stehen. Will ich trotzdem ganz nach vorn? Definitiv. Sorry not sorry. Bin ich jetzt deshalb ein Bonz? Könnte nicht weiter davon weg sein. Vielleicht solltest du mal in Erwägung ziehen deinen Horizont dezent zu erweitern. Viele Grüße, Michaela (Autistin die mit ihrer 15jährigen ebenfalls autistischen Tochter und meinem kürzlich an Krebs erkrankten Mann auf dem Starset Konzert inklusive VIP-Ticket war und dank dessen ganz vorn stand). ‍♀️

  11. Ich kann Deine Argumente schon nachvollziehen, andererseits habe ich es oft erlebt, Stunden in der ersten/zweiten Reihe auszuharren um später der geliebten Band auf der Bühne nach zu sein. Und als das Konzert dann endlich losgeht, kommen Typen mit brachialer Gewalt nach vorn durch und drängen dich einfach weg. Und wenn dass noch nicht erfolgreich genug war, wird ein Moshpit mit Violent Danz hingelegt, dass man um seine Gesundheit fürchten muss. Danach sonnen sich diese Typen in Ihrem Erfolg bei der Okkupation des Territoriums “mitte vor der Bühne”. Das ist das Gesetz des Stärkeren. Dagegen finde ich es doch besser, wenn man für eine Band, die man besonders mag, mal etwas mehr zahlt für einen besseren Platz. Passiert ja nicht jeden Tag.

  12. Hallo zusammen, mein Mann und ich waren am 19.3.23 in Mainz dabei. Schon am Mittag hatten wir das Glück Alex zu treffen und durften ein Foto mit ihm machen gerne hätten wir die anderen Jungs auch gesehen. Dann war Einlass und irgendwie wurde es magisch. Jedes der gespielten Lieder füllte den Saal mit Emotionen. Es war ein wundervoller Abend und wir freuen uns schon aufs nächste mal. Danke auch an den Schreiber dieses Berichtes mit jedem Satz fühlt man sich an den Abend zurück versetzt. Vielen Dank dafür und vielen Dank an Versengold und das gesamte Team. Liebe Grüsse Petra und Sascha

  13. Wir sind seit langem große Led Zeppelin Fans und freuen uns immer, wenn wir bei einer der Shows von Letz Zep dabei sein können. Sie erschaffen eine unglaubliche Atmosphäre beim Konzert und lassen einen für den Moment in die 70er abtauchen. Sie sind ein unfassbarer Gewinn für alle, die – wie wir – nicht die Möglichkeit hatten, das Original einmal live zu erleben. Danke an die Jungs, dass sie diese Momente ermöglichen und damit dem Sinn einer Tribute Band mehr als gerecht werden.

  14. Schöner Beitrag. Es erinnert mich daran, das ich vor wenigen Jahren in der Oberstufe sogar mal gefragt wurde was das für eine Marke an Shirt wäre, da diese Person die “Marke” Edguy noch gar nicht kennen würde.. tja..

  15. Moin, ein sehr schönes Review.

    Louder than Hell war nicht das erste Album, das ich von Manowar kannte, aber das erste, dass ich mir selbst gekauft habe.
    Daher hat das Album immer noch einen besonderen Stellenwert bei mir und ich höre es immer noch sehr gern, vielleicht auch um die Emotionen der Teenagerzeit, die ich damit verbinde, wieder aufleben zu lassen.

    Freu mich auf das Konzert am Samstag in Berlin. Mal sehen, ob sie wieder den mittlerweile Live-Klassiker “The Gods made Heavy Metal” auspacken.

  16. Vielen lieben Dank für eure netten Worte. Es war uns ein inneres Blumenpflücken und hat wahnsinnig Spaß gemacht mit euch!
    HAIL Gummiente, HAIL HOOT’S, HAIL Wind Rose Gartenzwerg und natürlich HAIL Party Piraten 2.0!

  17. Super Konzert Bericht! Hab mich direkt wieder an den Ort des Geschehens zurückversetzt gefühlt. Das war ein genialer Abend – P.A.R.T.Y. von der ersten bis zur letzten Minute. Ich hatte am Ende des Tages 30.000 Schritte auf dem Schrittzähler vom Rumhüpfen, haha. Danke auch an die Dark Art Abordnung für die kurzweiligen Gespräche in den Umbaupausen und dass die Einhörner meiner Gruppe in der Gloryhammer Fotostrecke auftauchen. Hail Hoots!

  18. Hoffe, dass es endlich wieder mal richtig los geht im Sommer. So mindestens jedes 2. WE ein Festival. Beginnen sollte es mit dem Desertfest in Berlin

  19. Ich hoffe das Axel Rudi Pell auf Tour geht.Aber grundsätzlich wäre ich froh wenn es überhaupt mal wieder ein Live Konzerte geben würde

  20. Ich freue mich besonders auf das Deichbrand-Festival dieses Jahr 🙂 und hoffe, dass es stattfindet…

  21. Generell wünsche ich mir, dass Konzerte und Festival 2022 endlich wieder wie gewohnt stattfinden können. Und ganz speziell hoffe ich, dass das verschobene Iron Maiden Konzert dann dieses Jahr auch tatsächlich stattfinden kann, da freuen wir uns sehr drauf!

    Ich wünsche alles Gute für das neue Jahr!

  22. ICH “WILL” ENDLICH WIEDER NACH WACKEN .
    Da ich optimist bin denke ich, dass es 2022 endich wieder losgeht.:)

  23. Da ich im November schon wieder auf einem Festival war würde ich mir tatsächlich einen Maskenzwang für Livegigs wünschen. Mir wurde vor Ort mit 3G viel zu lasch mit den Corona Maßnahmen umgegangen. Ansonsten wünsche ich mir natürlich alle Lieblingskünster sofort herüber^^

  24. Ich hoffe dass es wieder richtig losgehen kann, Pläne hab ich aber noch nicht, eben da es leider aktuell alles zu ungewiss ist

  25. Ich hoffe die Machine Head & Amon Amarth kann wie geplant stattfinden! Wäre zum wiederholten Mal die live grandiosen MH und zum ersten Mal die Nordmänner für mich 😉 Grüße Jan

  26. Die größte Hoffnung ist natürlich, dass meine Lieben weiterhin gesund bleiben, dass meine Kinder regelmäßig zur Schule können. Ich hoffe, dass sich alles wieder normalisiert, dass wir unsere Tickets für Evanescence ausgemacht Jahr 2020 endlich nutzen können, dass meine Tochter und ich Ghost und Twin Temple in Köln sehen und ich zu 3 Genesis Konzerten gehen kann. Einen guten Rutsch euch allen

  27. Natürlich hoffe ich wieder auf Konzerte ohne Ende und ohne Einschränkungen.
    Und ich möchte so gerne mal wieder nach Leipzig zum WGT fahren!!

  28. Moin, hoffe das der Coronaspuk 2022 wieder Konzerte und Festivals im großen Stil zulässt…
    Ich will endlich wieder auf den heiligen Acker nach WAAAAAAAAAAAACKEN!!! 😉

  29. Ich wünsche mir so sehr, dass ich meine Karten für Wacken endlich einlösen kann, hoffentlich ist das nicht wieder ein Traum, der zerplatzt

  30. Ein Konzert oder Festival… live… mit anderen Leuten, die auch da sind um die Musik zu genießen und eine gute Zeit zu haben… und natürlich dass man sich mit fremden Leuten unterhalten und anfreunden kann ohne, dass man Angst haben muss ernsthaft krank zu werden…

  31. Wir haben noch Karten für A-ha, das Konzert wurde nun schon 2x verschoben, ich bin gespannt ob es stattfinden wird. Ansonsten wäre ich einfach nur froh wenn überhaupt wieder irgendetwas stattfinden kann.

  32. Ich würde mich sehr über einen Besuch, auf einem Iron Maiden Konzert freuen. Hoffentlich wird sich die generelle Lage, etwas entspannen.

  33. Bei mir sind es einige Comedy-Veranstaltungen die verschoben wurden. Da hoffe ich mal das die stattfinden können. Ein Konzert in Amsterdam wurde aber leider fürs nächste Jahr schon wieder abgesagt 🙁 Festivals wären mal wieder cool, aber da glaub ich noch nicht wirklich dran.

  34. Ich will endlich wieder live dabei sein. Wacken steht ganz oben auf meiner Wunschliste. Ansonsten wäre da noch Evanescence und Slip Knot.

  35. ich hoffe das das corona weggeht , und wir endlich wieder das genießen können, was alle wollen konzerte. ich freu mich auf helene fischer

  36. Ich habe schon vor 2 Jahren Karten für Wacken geschenkt bekommen und hoffe, dass ich im kommenden Jahr endlich dorthin komme!

  37. Ich würde nach langer Zeit gerne nochmal zum Konzert, Iron Maiden, Metallica, Helloween
    und ein paar andere- ein ganzes Festival wäre mir etwas zu viel.
    Und das ganze ohne die ollen Nasenschlüpper, die hängen eh nur irgendwo im Gesicht herum 😉

  38. Mera Luna! Das wärs doch wiedermal, aber ich denke wohl leider erst wieder so richtig im Jahre 2023. Schade, aber Hoffnung.

  39. Festival bzw.konzerte besuchen,ein Traum , unbeschwerte Zeit genießen, Musik erleben.ja das wäre Mal wieder toll.
    Aber Corona.

  40. Wir möchten endlich wieder auf das Wacken Open Air und das Summer Breeze. Außerdem stehen noch sehr viele Konzerte auf unserer “Warteliste”. Ganz besonders freuen wir uns auf Iron Maiden.

  41. So wie sich das wohl jede*r wünscht: ungezwungen wieder auf Konzerte gehen können und ich würd gern mal wieder aufs Mera Luna gehen ohne Stress.
    dass sich die Corona-Lage endlich entspannt, damit wieder Konzerte & Festivals möglich und besser plantar sind, das wäre schön.

  42. So wie sich das wohl jede*r wünscht: ungezwungen wieder auf Konzerte gehen können 🙂 und ich würd gern mal wieder aufs Ragnarök gehen wollen – anders gesagt: ich hoff einfach, dass sich die Corona-Lage entspannt, damit wieder Konzerte & Festivals möglich und besser plantar sind 🙂

  43. Es gab sogar diverse Möglichkeiten diese musikalische Perle 2021 live zu erleben! Nachdem grandiosen 2020´er Konzert vorm Alt Alfeld (heute Stefan´s Haifischbar) folgte im Februar 2021 die Live-Streaming-Sause aus Körbi´s Wohnzimmer! Was für´n geiler Abend! Dann hatten wir ja nochmal das Vergnügen Open-Air vorm Alt Alfeld, im Bei Chez Heinz, dem genialen Event-Container in Osterode (mit Lotl-Nik + Nadja u Manu als Besuch), sowie dem 2. Polle Open Air unterhalb der Burg direkt an der Weser mit Eric Fish und Major Voice! Nicht zu vergessen unser 1. SILVA SPECTACULUM mit HELDMASCHINE, TANZWUT und als Headliner die UNZUCHT! Ein unvergesslicher Abend bzw Nacht (ich glaube es war früh am Morgen als wir uns kurz zur Ruhe legten, um gleich darauf wieder vom Zwerghahn Rambo durch lautes Krähen geweckt zu werden) auf der malerischen Waldbühne der Kulturherberge Wernershöhe (mitten im Wald zwischen Alfeld/Leine und Hildesheim gelegen)! Gehört eigentlich zu Sibbesse, den Ortsnamen üben wir nochmal, nicht wahr Teufel? Grüße vom Kamerakind! Auf jeden Fall haben wir, trotz der vertrakten Gesamtsituation, einige Veranstaltungen wuppen können. Wollen wir alle hoffen, daß wir gesund bleiben, die UNZUCHT-Tour wirklich stattfinden kann und das 10-Jahre-Jubi-Konzert im September 2022 ebenfalls und nicht zum 14-Jahresbestehen mutiert! Ach ja, nachdem Bernies Bruder Laster Kalle himself in unseren erlauchten Kreis der 50´er eingetreten ist, hat er eingesehen, daß ich ihm in meinem Alter nicht immer den Hut hinterhertragen kann und hat sich einen eigenen gekauft (bestimmt aus regionaler Bioherstellung). In der Hoffnung, daß wir uns alle 2022 bei diversen Veranstaltungen, relativ frei beweglich wiedersehen um “mal Krach” zu machen, verbleibe ich mit unzüchtigen Weihnachts- und Guten Rutsch-Grüßen! Schwede (Der Züchter/AltharSchwede)

  44. Herzlichen Dank für diesen ehrlichen und wertschätzenden Bericht!
    Ich war selbst zu Gast auf diesem beeindruckenden “Festival” und habe nach Erinnerungen gesucht, um es noch einmal aufleben zu lassen. Dies ist aufgrund der Bilder und Schilderungen sehr gut gelungen. Ich werde das Prophecy Fest und die Balver Höhle definitv wieder besuchen und die Veranstaltung jedem Menschen empfehlen, der Wert auf gute Musik legt, die häufig nicht in eine einfache Schublade passt.
    Viele Grüße und weiter so,
    Seth

  45. Seth – La Morsure du Christ

    Unangefochten das beste release dieses Jahr! Hat bereits jetzt Einzug in die Hallen meiner ewigen Klassiker gefunden.

  46. Mächtig, freu mich schon wenn es eine CD gibt mit weiteren Titeln. Werde euch auf alle Fälle folgen.

  47. Ein gelungener Song und ein Video das anspricht.
    Bin auf weitere Titel jetzt schon sehr gespannt.
    Viel Erfolg bei der weiteren musikalischen Arbeit.

  48. Das letzte Album welches ich mir gekauft habe war tatslich Greenday-Dookie auf Kassette für meinen Kassettenrekorder 🙂

  49. Mein erstes Konzert war gleich ein Festival – 2015 Rockavaria in München – ich wollte unbedingt Muse und Metallica sehen

  50. Ich habe mir damals eine Single gekauft: Marie Deutschland. Aber wie der Titel hieß? Keine Ahnung, ist zu lange her …

  51. Das müsste damals die grandiose Live-Scheibe “We Want Moore” von Gary Moore gewesen sein. Schon ziemlich lange her.

  52. Billion Dollar Baby von Alice Cooper. Habe ich Heute noch!! Nur die 1 Billion Dollar Note ging im Lauf der Jahrzehnte verloren.

  53. Mono Inc. Für ihre
    Wandlungsfähigkeit, keine Scheu vor Experimenten und der finalen Erkenntnis, dass es keine Umwege braucht, um erfolgreich zu sein.

  54. Toller Bericht und klasse Fotos. Danke dafür. Abstandskonzerte sind zwar anders, aber trotzdem absolut super. Es ist großartig, dass sowas im Backstage möglich gemacht wird ❤

  55. An sich eine schöne Rezension die das Album meiner Ansicht nach auch gut beschreibt, allerdings scheint sich der Autor nicht so gut mit den alten
    Werken von eisregen auszukennen da er sonst gemerkt hätte dass es den von ihm gewünschten blutrünstigen Text zu “Zeit zu saufen” bereits seit 20 Jahren gibt (Zeit zu spielen, krönender Abschluss des albums Leichenlager).

4 Trackbacks / Pingbacks

  1. Wir sind Teil von Dark Art / Matthias Meyers Bericht zum Winds and Woods Meet Metal Festival Artikel – Glassgod
  2. Best 23 Dethklok Band - Edu Learn Tip
  3. Schattenmann - 01.02.2024 - Das Bett Frankfurt - Catching Movement
  4. Eisfabrik - 27.01.2024 - Das Bett Frankfurt - Catching Movement

Kommentare sind geschlossen.