Vorankündigung: Igorrr- Distortion Tour 2023

Der französische Ausnahmekünstler Gautier Serre geht mit seinem Projekt Igorrr auf große Distortion Tour 2023. Es geht einmal quer durch Europa, mit insgesamt fünf Stopps in Deutschland. Den Start macht dabei Köln, nach Berlin steht Wiesbaden auf dem Plan, über München und den Abschluss bildet Hamburg. Im Gepäck hat er die belgischen Post Metaller von Amenra, die Würzburger Post- Blackmetaller Der Weg einer Freiheit und die Urban-Doom Musiker Hangman’s Chair.

Ürsprünglich ist Igorrr beeinflusst von Künstlern wie Meshuggah, Chopin, Cannibal Corpse, Bach, Domenico Scarlatti, Taraf de Haidouks und Aphex Twin. Es finden sich Spuren dieser Künstler in Igorrr’s Diskographie, aber Gautier Serre war nie daran interessiert, statisch zu bleiben oder lediglich Ideen zu recyceln, und seine Arbeit hat sich dementsprechend dramatisch entwickelt. Das erklärt, warum die Musik eine solche Explosion der Kreativität ist und gleichzeitig ein kohärentes Universum darstellt, das von Platte zu Platte weiterlebt.
In den letzten Jahren ist Igorrr auch zu einem Kollektiv geworden und nicht mehr das Werk eines Mannes allein, was den Live-Auftritten der Gruppe eine neue Intensität verliehen hat. Lasst euch von dieser explosiven Mischung mitreißen, denn die Truppe ist wirklich einzigartig!

“Ich möchte einfach die Musik machen, die ich liebe, ohne mich zu fragen, ob sie zu komplex ist oder zu weit weg von dem, was die Leute mögen. Ich möchte die Musik machen, die für mich Sinn macht, ohne Einschränkungen, wie eine große Party mit Metalheads, Elektronik-Nerds, Klassik- und Barock-Heads und Zigeunergeigern, die sich betrinken und das Beste aus jedem Genre zusammenbringen” – Gautier Serre

 

Amenra ist eine belgische PostMetalBand, die 1999 in Kortrijk, Belgien gegründet wurde. Sie ist bekannt für ihren einzigartigen Stil, der Elemente aus Sludge, Doom, PostRock und Shoegaze miteinander verbindet. Bisher haben sie sechs Full-Lenght und einige Live-Alben veröffentlicht, angefangen bei Mass III(2005), bis hin zu De doorn * (2021) und dem aktuellsten Werk De doorn Version 2 (2022). Sie sind bekannt für ihre leidenschaftlichen und anspruchsvollen LiveShows, die sie schon auf verschiedene Kontinente geführt hat. Zu ihrer Diskographie zählen auch einige Split EP’s, welche Live Aufnahmen ihrer Konzerte sind. Sie haben sich mit einem Akustik Album auf neues Terrain gewagt und ein Buch geschrieben, welches dem geneigten Leser ihre Inspirationen darlegen soll. Sie legen immer Herz und Seele in jede Note, jedes Wort und jedes Bild und verändern das Leben der Menschen, wohin ihr Weg sie auch führt! Lasst euch selber inspirieren und überraschen, denn Amenra überzeugen Live!

 

Die progressiven, avantgardistischen Black-Metal-Experimentalisten Der Weg Einer Freiheit haben seit ihrer Gründung Anfang 2009 immer wieder die Grenzen des Genres gesprengt. Mit der Veröffentlichung ihres fünften Albums NOKTVRN * im Jahr 2021 wollten die Deutschen den Horizont ihrer stetig wachsenden Fangemeinde erweitern, so wie sie sich selbst in jedem Element bei der Entstehung des neuen Albums weiterentwickeln. Was sie auch geschafft haben. NOKTVRN, * das schon fünfte Album der Black Metal-Gruppe um Sänger und Gitarrist Nikita Kamprad, erschien im November 2021 mit großen Erwartungen auf die vielgefeierte Scheibe Finsterre von 2017. Im Anschluss an dieses wurde uns zudem in der Zwischenzeit noch Live in Berlin geboten, sowie die Covid-19 Sessions zum Ausgleich in der Corona-Pandemie im August 2020, welche Liveaufnahmen aus dem Studio von Aufbruch des letzten Albums und Einkehr des 2015er Stellar * enthält. Der Weg einer Freiheit überzeugen live besonders durch ihre einzigartige Atmosphäre. Überzeugt euch selbst!

 

Hangman’s Chair wurde im Jahr 2005 in Paris gegründet und haben sich dem Doom- Rock verschrieben. Im Laufe der Jahre haben sie ihren eigenen Sound kreiert und verfeinert, der irgendwie eine Mischung aus Live of Agony, Sisters of Mercy oder auch Type O Negativ ist. Aber es funktioniert. Gewürzt wird das ganze mit einer Prise Hardcore. Jedes Album der Band bezieht seine Stärke und Essenz aus den Lebenserfahrungen der einzelnen Bandmitglieder, die sie mit unerschrockener Ehrlichkeit porträtieren. Egal ob es um den Verlust von Bandmitgliedern, Drogenüberdosen oder die Härten des Lebens in einem Pariser Vorort geht, all diese menschlichen Emotionen schwingen in jedem ihrer Songs mit. Sie umarmen die Dunkelheit und verwandeln sie in etwas Schönes, Schweres und Melancholisches, von dem ihr euch Live gerne überzeugen könnt!

 

Hier nochmal alle Tourdaten im Überblick:

  • 09.03, NL Tilburg – O13
  • 10.03 BE Brussels – Forest National
  • 12.03 DE Köln – Live Music Hall
  • 14.03 DE Berlin – Huxleys
  • 15.03 DE Wiesbaden – Schlachthof
  • 16.03 FR Besançon – La Rodia
  • 17.03 FR Lyon – Transbordeur
  • 18.03 SP Barcelona – Apolo 1
  • 09.03 SP Madrid – But
  • 21.03 FR Toulouse – Le Bikini
  • 22.03 FR Bordeaux – Le Rocher De Palmer
  • 23.03 FR Paris – Salle Pleyel
  • 24.03 CH Zürich – Volkshaus
  • 25.03 IT Bologna – Link
  • 26.03 DE München – Backstage Werk
  • 28.03 AT Wien – Ottakringer Brewery
  • 29.03 HU Budapest – Barba Negra
  • 30.03 PL Wroclaw – A2
  • 31.03 PL Gdansk – B90
  • 01.04 LT Vilnius – Loftas
  • 03.04 FI Tampere – Pakkahuone
  • 05.04 NO Oslo – Vulkan Arena
  • 07.04 SE Stockholm – Fryhuset Arena
  • 09.04 DK Copenhagen – Vega
  • 10.04 DE Hamburg – Markthalle
  • 11.04 FR Villerupt – L’Arche
  • 12.04 NL Amsterdam – Melkweg
  • 13.04 NL Groningen – Oosterpoort

 Tickets bekommt ihr auf den Seiten der Venues oder bei Eventim *.

* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn ihr Bestellungen über diese Links durchführt, erhalten wir eine Provision und ihr unterstützt damit unsere redaktionelle Arbeit. Danke!

Über Steffi 116 Artikel
Fotografin, Schreiberling und Herrscherin über die Rubrik Band der Woche :) erst seit Frühjahr 2022 dabei, angeschleppt wurde ich von Roksi und Matthias, welche mein Interesse an der Konzertfotografie geweckt haben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*