Vorankündigung: Metal Franconia Festival 2023

Das Metal Franconia Fesitval geht in die 11. Runde!

Am 31.03 und 01.04.2023 ist es so weit: Das Metal Franconia Fesitival geht im Jahr 2023 in die 11. Runde. Stattfinden wird es das zweite Mal in Geiselwind, in der Musichall des Eventzentrum Strohofer, welche direkt an der Autobahn A3 liegt. Auch diesmal haben euch die Veranstalter ein buntes Päckchen geschnürt, dieses Mal mit Schwerpunkt auf dem Death Metal in allen seinen Variationen. Die Headliner selber schlagen aber in eine komplett andere Kerbe, hier wird es mit Ensiferum und Korpiklaani folkig. Auch wird der italienische Wahnsinn, namentlich Nanowar of Steel, Euch ordentlich in Partylaune versetzen. Nachfolgend haben wir euch mal alle Bands zusammen getragen und nach Tagen und Running Order sortiert!

Am Freitag, 31.03, startet das Festival relativ zeitig um 15.30, der Einlass ist bereits um 14.00 Uhr. Hier die Bands in der Reihenfolge, angefangen beim Opener:

Death by Rhino (Groovy Stoner Death Metal, D)
Grand Old Wrath (Technical Death Metal, D)
Truth & Tragedy (Post Hardcore, Metalcore, D)
Sacrifire (Death Doom Metal, D)
Goregonzola (Death Grind /Grindcore, D)
Nanowar of Steel (Serious Metal, Italien)
Legion of the Damned (Death Thrash Metal, Niederlande)
Ensiferum (Folk, Viking Metal, Finnland)
Schlachtschüssel (Heavy Fucking Cover Metal, D)

 

Am Samstag, dem 01.04, startet der Tag um 15.00, Einlass ist wie bereits am Freitag um 14.00 Uhr:

Zero Degree (Melodic Death Metal, D)
Void of Animus (Alternative Metal, D)
Silverlane (Symphonic Gothik Metal, D)
Undertow (Metal, D)
Warpath (Thrash Metal, D)
Soulburn (Blackened Death Metal, Niederlande)
Debauchery (Death Metal, D)
Unleashed (Death Metal, Schweden)
Korpiklaani (Folk Metal, Finnland)
 

Tickets findet ihr auf der Seite des Eventzentrums Strohofer oder direkt über die Seite des Metal Franconia Festivals!

 

 

 

Über Steffi 156 Artikel
Fotografin und Schreiberling. Seit Frühjahr 2022 dabei, angeschleppt wurde ich von Roksi und Matthias, welche mein Interesse an der Konzertfotografie geweckt haben. Ich bin bevorzugt auf kleineren Festivals und Veranstaltungen im Bereich Pagan, Viking und Folkmetal, soweit atmospheric Black Metal und Melo Death unterwegs. Zu meinen Lieblingsbands zählen unter anderem Vanaheim, Cân Bardd und Dark Tranquility

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*